Aktuelles

Aktuelles

Wer möchte (sich) mit uns messen?

Gesucht: Vermessungs- oder Bautechniker (m,w,d)

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort einen/eine engagierte/n Vermessungs- oder Bautechniker/in.

Ihre Aufgaben:

N
Durchführung von topografischen Vermessungen für Projekte im Kanal-, Straßen- und Wasserbau mit GPS und Tachymeter
N
Bestands- und baubegleitende Vermessung von Projekten
N
Auswertung der Vermessungsdaten zur Erstellung von Absteck- oder Bestandsplänen und von Digitalen Geländemodellen

Ihr Profil:

N
Ausbildung zum/zur Vermessungs- oder Bautechniker/in oder vergleichbar qualifiziert
N
Sicherer Umgang mit modernen Messinstrumenten und Software des Vermessungswesens bzw. Bereitschaft sich unter unserer Anleitung innerhalb eines angemessenen Zeitraumes entsprechend einzuarbeiten
N
Teamfähigkeit, Engagement und eine strukturierte Arbeitsweise
N
Führerschein der Klasse B
N
Idealerweise Erfahrungen mit GIS- und CAD-Systemen

Unser Angebot:

N
ein abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
N
fokussiertes aber entspannt-persönliches Arbeiten in einem versierten Team
N
moderne Büroinfrastruktur
N
ein leistungsorientiertes Gehalt plus Sonderleistungen
N
Firmen-PKW
N
Bedarfsweises Arbeiten im Home-Office soweit betrieblich vereinbar
N

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Interessiert? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbungsunterlagen unter info@ib-turk.de

Starkregen und urbane Sturzfluten

Das Thema Starkregen mit seinen oft verheerenden Folgen trat besonders durch das Unwetter im Ahrtal im Sommer 2021 in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit.

Die ernüchternde Erkenntnis aus diesem und anderen vorangegangenen Ereignissen ist, dass Starkregen unvermittelt, zeitlich und örtlich variabel und in unterschiedlichen Intensitäten auftreten kann. Die veränderten klimatischen Verhältnisse führen zu einer Häufung dieser extremen Unwetter, die Städte, Kommunen und Privatleute oft unvorbereitet treffen. Die resultierenden Schäden sind für alle Betroffenen sehr hart, neben oft hohen Sachschäden sind mancherorts sogar Menschenleben zu beklagen.

Vorsorge treffen durch die Auswertung von simulierten Starkregenereignissen

Grundsätzlich ist die Vorsorge vor starkregenbedingten Überflutungen urbaner Räume als wichtige kommunale Gemeinschaftsaufgabe zu sehen. Eine wesentliche Voraussetzung für die Gefahrenbeurteilung und -handhabung ist die hochauflösende Simulation der zu erwartenden Überflutungen und deren Fließwege in einem Oberflächenabflussmodell (s. Abb. 1. und 2 als Bestands- und Planungssituation). Das Ingenieurbüro Turk nutzt dafür die Softwareanwendung „Urbane Sturzfluten“ des Instituts für technisch-wissenschaftliche Hydrologie (itwh) der TH Hannover.

Auf Basis einer umfangreichen Grundlagenermittlung stellen unsere DWA-zertifizierten Fachplaner für die Starkregenvorsorge detaillierte Simulationsergebnisse in Gefahren- und Risikokarten dar. Damit unterstützen wir kommunale und private Verantwortungsträger bei der Konzeption künftiger Maßnahmen zur Erhöhung des Schutzes vor Überflutungsschäden, sowohl bei Neuplanungen als auch im Bestand. Ziel ist ein umfassendes Starkregen-Risikomanagement unter Einbeziehung aktueller, technischer Regelwerke, wie z. B. dem DWA-Merkblatt M 119.

Außerdem prüfen und begleiten wir im Rahmen der baulichen Umsetzung von erforderlichen Hochwasser-Schutzmaßnahmen die Beantragung von staatlichen Fördermitteln.

Ob Sie in NRW durch Starkregenereignisse betroffen sind, können Sie auf den vom Land NRW zur Verfügung gestellten Starkregenhinweiskarten selbst herausfinden.

https://geoportal.de/map.html?map=tk_04-starkregengefahrenhinweise-nrw